Heiße Wahrheiten: Wie natürliches Fieber vor Krebs schützen kann

51SbMmENGQL._SX319_BO1,204,203,200_ Buchvorstellung

Ralf Kleef, Ennstahler

Die Therapie von Krebs ist ein Milliardengeschäft. Es gibt immer mehr Menschen, die von der Krankheit betroffen sind. Für viele ist die
Diagnose ein Schock und erzeugt Unsicherheit. Moderne Behandlungen greifen alte Ansätze auf: die Stärkung des Immunsystems. Dieses kann man
auch präventiv trainieren – indem man ganz einfach Fieber bei kleineren Leiden zulässt, statt es zu unterdrücken. Fieber hat eine lange Tradition
in der Therapie und kann moderne Krebstherapien unterstützen.
Der Onkoimmunologe Ralf Kleef fordert neue Ansätze – sich eigenverantwortlich um die Gesundheit kümmern – und gleichzeitig eine Medizin,
die sich, bei allem wissenschaftlichen Fortschritt, wieder mehr dem Menschen zuwendet. Er plädiert für eine integrative Medizin, für ein Miteinander von konventionellen und komplementären Methoden. Ein Mittel der Wahl ist die Hyperthermie.
Das Buch zeigt auf, dass wir unser gesamtes leben nicht sofort „medikalisieren“ sollten. Es ist in Bezug auf die Vorsorgemedizin, aber auch gesundheitspolitisch von hoher Relevanz.

Kommentar verfassen