Krankenschwester berichtet über Krebsheilung mit MMS

In einem Interview erzählt die ehemalige Krankenschwester Frau Joneikies davon, dass bei ihr im Januar 2009 bei einer Computertomografie Bauchspeicheldrüsenkrebs festgestellt wurde. Im April 2009 begann sie dann mit der Einnahme von MMS, einem auf Sauerstoff basierenden Desinfektionsmittel für Trinkwasser (auch als Oxidationsmittel Chlordioxid bekannt) Sie nahm davon wenige Tropfen täglich mit Wasser.

Weitere Informationen über Therapiewege und Kontaktdaten erhalten sie hier.

Kommentar verfassen