Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke

Buchvorstellung, von Gerald Hüther, André Stern

Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke

Eine Entscheidungshilfe

Leuchtende Kinderaugen, tiefes Glück und Verbundenheit – ist es das, was uns beim Schenken so gut gefällt? Woher wissen wir, was unsere Kinder wirklich brauchen und welches Geschenk sie sogar ein Leben lang begleiten kann? Als führende Entwicklungsforscher und Bildungsexperten laden Gerald Hüther und André Stern zum Umdenken ein: Die meisten Geschenke sind nichts anderes als fragwürdige Verführungen. Sie rauben Kindern die Kraft, die in ihnen angelegten Talente und Begabungen zu entfalten und ihr Leben selbständig und eigenverantwortlich zu gestalten. Um zu lernen, wie das Leben geht, brauchen Kinder uns, nicht unsere Geschenke.

»Erhellend« Wienerin (A) (04. November 2019)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar